09 Sep

Hilfe bei der MPU

Der eigene Führerschein ist für viele Jugendliche ein Traum. Selbst dorthin fahren zu können, wohin man will und dabei komplett unabhängig von Eltern und Freunde zu sein, verleiht einem ein Gefühl von Freiheit. Aus diesem Grund können es viele Jugendliche gar nicht erwarten, bis es endlich soweit ist und der Führerschein gemacht werden kann. Bei manchen Jugendlichen kann der Führerschein aber zu tiefen, seelischen Probleme führen, beispielsweise dann, wenn man ihn einfach nicht schafft und die MPU ansteht.

Die MPU ist eine Untersuchung, bei der nachgeprüft werden soll, ob jemand sowohl psychisch als auch physisch in der Lage ist, den Führerschein zu machen. Die Aufforderung zur MPU kann dann kommen, wenn man mehrere Male durch die Führerscheinprüfung gefallen ist, oder wenn einem der Führerschein abgenommen wurde und man ihn wieder haben möchte.

Oft haben diese Untersuchungen einen sehr negativen Ruf und man wird gerne als „dumm“ oder „blöd“ dargestellt, wenn man bekannt gibt, eine MPU machen zu müssen. Aus diesem Grund ist es vor allem für viele Jugendliche ein großes Problem, wenn eine derartige Untersuchung stattfindet. Man will, dass es keine mitbekommt und würde diese unangenehme Situation am liebsten vermeiden.

Die Seite online-mpu.net kann vielleicht genau denen weiterhelfen, die große Ängste vor dieser Prüfung haben. Man kann sich dort über Möglichkeiten informieren, wie und wann man eine MPU ablegen kann. Mittlerweile gibt es sogar Online Versionen, sodass man nicht einmal mehr in ein Prüfungsgebäude fahren muss, um die Prüfung abzulegen.

Trotzdem wird angeraten, sich vielleicht im Voraus mit einem Fahrlehrer in Verbindung zu setzten. Sie haben meist einschlägige Erfahrung mit Prüfern der MPU und können wertvolle Tipps geben. Als Erwachsener muss man somit darauf achten, den Jugendlichen Mut zuzusprechen und ihnen auf keinen Fall das Gefühl zu geben, „blöd oder dumm“ zu sein, nur weil man eine MPU durchführen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *