20 Okt

Mädchen in Männerberufen

Spielen kleine Jungs mit ihren Playmobilbaggern und -LKW, so geht der Griff nach einem geeigneten Fahrer grundsätzlich zu den männlichen Püppchen. Dies kommt wohl daher, dass sie meist Männer am Steuer der großen Fahrzeuge auf diversen Baustellen sehen. Aber der Trend ist ein ganz anderer. Immer mehr Mädchen rücken vor in die bislang von Männern dominierten Berufe. Zunächst müssen sich die Mädchen jedoch vielleicht etwas ausführlicher über die noch nicht so ganz bekannten Tätigkeitsfelder diverser Berufe informieren. Während der Beruf der Lehrerin oder der Erzieherin genau vorstellbar ist, verbergen sich hinter anderen Berufen wie etwa CNC-Fräser oder Fahrerin eines Großraumtransportes vielleicht Tätigkeiten, die man genauer beleuchten muss.

Schwere Güter sollen unkompliziert transportiert werden.

Das Speditionswesen ist weltweit tätig. Und da nicht nur kleine Gegenstände verladen und transportiert werden müssen, sondern auch sehr große Gegenstände nach den geigneten Transportgefährten suchen, gibt es spezielle Großraumtransporter. Damit kann man Schwertransporte sicher verfrachten. Ganze Gebäudeteile und komplette Maschinen und Produktionsanlagen müssen auch über Ländergrenzen hinweg transportiert werden. Dass dafür eine genaue Organisation vonnöten ist, die auch die Anforderungen im Ausland nötig macht versteht sich dabei von selbst. Deshalb müssen gerade die international tätigen Speditionen, wie etwa Arnold Schwerlast (http://www.arnold-schwerlast.de/schwertransport-und-grossraumtransport.html) großen Wert legen auf eine exakte Planung der Großraumtransporte.

Welche beruflichen Möglichkeiten für Mädchen bietet eine internationale Spedition?

In einer internationalen Spedition gibt es zum einen die Möglichkeit für Mädchen, sich beruflich mit der Projektabwicklung von Schwertransporten zu beschäftigen. Die Tätigkeit besteht hier aus der Erstellung von Machbarkeitsstudien, Streckenprüfungen und der Darlegung der Zollformalitäten. Es stellt sich die Frage, welcher Weg der geeignete ist: der Seeweg, die Luft oder die Bahnfracht. Oder eben die Fahrzeuge der Spedition, die auf den Straßen unterwegs sind. Zum anderen ist es auch für Mädchen möglich den Beruf des Fernfahrers zu erlernen, und mit dem Schwertransporter die Güter von A nach B zu bringen. Dann werden die Kinder der nächsten Generation auch öfter mal eine Playmobilfrau hinters Steuer des Baggers setzen.