08 Dez

Nachwuchs für Europa

Die Entscheidung für ein Kind ist für viele Menschen eine bewusste Entscheidung für das Leben! Trotz aller ökonomischer Anreize in Form von Steuererleichterungen oder Geldleistungen wie Kindergeld und staatlichen Förderungen bei der Altersvorsorge – ein finanzieller Ausgleich wird nie die Motivation für Kinder sein.

Kinder kosten Geld, dass ist sicherlich jedem bekannt und in absoluten Zahlen betrachtet hat das statistische Bundesamt vor einigen Jahren ermittelt, dass es ca. 120.000 Euro sind, die von der Geburt bis zu 18. Lebensjahr im Schnitt je Kind aufgebracht werden müssen.

Das beginnt schon bei der Umstandskleidung, setzt sich dann über das erste Kinderzimmer, Kleidung, gemeinsame Urlaube und besondere Fortbildung für Kinder fort. Das ein Bedarf besteht, dass zeigt auch, dass es mittlerweile interessante Shops wie bspw. http://www.mamarella.com gibt, auf denen junge Familien alles rund um die Schwangerschaft und die Zeit danach erhalten.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass Eltern in Zukunft für die Ausbildung ihrer Kinder aber noch mehr investieren werden. Denn immer mehr Eltern stellen fest, dass sich die Anforderungen in der Gesellschaft in den letzten Jahren deutlich gewandelt haben. Darum gilt es rechtzeitig schon Weichen zu stellen.

Eine wichtige Voraussetzung sind fundierte Sprachkenntnisse, die in dieser Form nicht durch die Schule bereitgestellt werden. Genügten vor zwanzig Jahren noch die Schulenglischkenntnisse, so gibt es auch in Deutschland immer mehr Unternehmen, in denen Englisch offizielle Firmensprache ist. Dieser Herausforderung können sich Eltern heute nur dann stellen, wenn sie ihren Nachwuchs gezielt fördern – etwa mit Sprachaufenthalten während der Schulferien oder nach dem Schulabschluss.

Das Angebot ist dabei weitgefächert und erstreckt sich von Möglichkeiten im Ausland zu arbeiten, die Schule dort vor Ort zu besuchen oder als Aupair die Landessprache zu lernen. In allen Fällen ist es aber wichtig, dass Eltern vorab sich ganz genau über den jeweiligen Anbieter informieren, denn auch hier gibt es viel Licht und Schatten. Auch sollten die Jugendlichen ein stückweit realistisch bei der Wahl ihrer Ziele sein.

Nicht jeder wird in Los Angeles, New York oder London seinen Aufenthalt verbringen können. Aber neben der Verbesserung der Sprachkenntnisse bietet der Auslandsaufenthalt für junge Menschen noch einen weiteren unschätzbaren Vorteil: Die Möglichkeit Selbstvertrauen zu finden und sich in der eigenen Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Beste Voraussetzungen für den Start ins Berufsleben.